Deutsch English

Organisation von Symposien und Meetings

Jänner 2008: Organisation der ÖGLA - Tagung Landschaft Europa - Erhaltung und Entwicklung im Parlament

Im Zentrum der Tagung standen FÜR und Wider einer Ratifizierung der Europäischen Landschaftskonvention durch die Republik Österreich.

Österreich hat als eines der Letzten Länder Europas die Landschaftskonvention des Europarates noch nicht unterzeichnet. Es wurden Perspektiven für eine Vereinfachung des europäischen Instrumentariums an landschaftsrelevanten Konventionen, Richtlinien und Gesetzen (NATURA 2000, Wasserrahmenrichtlinie, Bodenschutzrichtlinie, etc.) erörtert.

Ebenso Möglichkeiten der Behebung von Widersprüchen durch eine Vielzahl bestehender Regelungen sowie die Frage, auf welche Weise Richtlinien die Erhaltung und Entwicklung der natürlichen und kulturellen Werte in ihrer Charakteristik und Vielgestalt fördern.

Ziel der Veranstaltung, im 60. Jahr des Bestehens der Österreichischen Gesellschaft für Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur, war eine österreichische Standortsbestimmung der Landschaft im Lichte von europäischen Konventionen und Richtlinien.